3 besondere Tricks gegen fettige Haut

3 besondere Tricks gegen fettige Haut

Ist deine Haut auch ölig und neigt oft zu Unreinheiten? Wir zeigen dir hier 3 Schritte, wie du deine fettige Haut wieder in den Griff bekommen kannst.

Die Ursache von fettiger Haut

Die Hauptschuld an fettiger Haut ist eine erhöhte Produktion von Hautfett. Eigentlich ist Hautfett dazu da, damit die Haut geschmeidig bleibt und die Haut vor äußeren Einflüssen zu schützen.
Bei Menschen mit “normaler” Haut produziert die Haut weniger, aber in den meisten Fällen ausreichend Hautfett.

Wo gibt es fettige Haut?

Am häufigsten bemerken wir fettige haut im Gesicht oder auf der Kopfhaut. Auch oft an den Schultern oder im Rückenbereich. Die Talgdrüsen sind an diesen Stellen oft größer und produzieren mehr Talg.

Was kann ich gegen fettige Haut tun?

Das gute ist, mit der richtigen Pflege, kann man einiges bei fettiger Haut tun. Hier sind 3 Tipps, wie du fettige Haut bremsen kannst.

1 Tipp: Poren frei machen

Eine gründliche Reinigung morgens und abends ist Pflicht um die Poren dauerhaft frei zu halten und die Vermehrung von Bakterien zu verhindern.
Pflegeprodukte mit Alkohol sind eher kontraproduktiv, da diese oftmals sehr aggressiv sind.

2 Tipp: Hautfett binden

Mit ölfreien Make-ups kann man durch die spezielle Textur dieser Makeups überschüssiges Hautfett aufsaugen und binden. Zusätzlich kann da auch Puder helfen.

3 Tipp: Wasser trinken

Ausreichend Wasser bindet das Gewebe unter der Haut und somit auch das Hautfett, sodass es nicht austritt.

Weiterführende Links

  • Tipps zu Hautproblemen wie Dermatite gibt es hier.
Die Kommentare sind geschloßen.