Für mehr Entspannung im Leben sorgen

Für mehr Entspannung im Leben sorgen

In der heutigen Zeit ist es sehr oft der Fall, dass im Alltag die Entspannung viel zu kurz kommt. Dafür sind die Tage der meisten Menschen zu sehr durch Termine, Stress und Hektik geprägt, so dass häufig keine Zeit bleibt, um zwischendurch auch mal durchzuatmen. Dabei ist Entspannung für den Menschen sehr wichtig. Im Leben sollte immer ein gesundes Verhältnis von Anspannung und Entspannung herrschen.

Der menschliche Körper braucht die Phasen, in denen er angespannt ist und dann wieder auch die Phasen, in denen er entspannt ist. Das Wichtige dabei ist, dass es ein Gleichgewicht zwischen beiden Zuständen gibt. Wenn man vom Alltag spricht, findet die Anspannung häufig im Beruf und die Entspannung dagegen in der Freizeit statt. Zumindest sollte man das für ein gutes Leben so hinbekommen. Wenn es zu einem Ungleichgewicht kommt, kann es sogar dazu führen, dass der eigene Körper in seiner Funktionsfähigkeit beeinträchtigt wird und dass deswegen auch Krankheiten entstehen.

Stressbedingte Erkrankungen

Es ist die Rede davon, dass gerade heute besonders viele Menschen von Erkrankungen betroffen sind, die stressbedingt entstehen. In stressigen Situationen sollen die Hormone Cortisol, Adrenalin und Dopamin ausgeschüttet werden. Diese sollen das Immunsystem beeinträchtigen. Wenn es zu Ruhephasen kommt, sollen diese Hormone ganz natürlich wieder abgebaut werden. Wenn also die Phasen der Entspannung ständig fehlen, können Krankheiten wie zum Beispiel Bluthochdruck, Verspannungen und Schlafstörungen entstehen. Wenn es sich bei einer Anspannung um einen andauernden Zustand handelt, kann es sogar passieren, dass Menschen unter einem Burnout leiden. Dann ist meistens eine längere Therapie nötig, um wieder zu gesunden. Man sagt, dass die Entspannung sich besonders dann deutlich bemerkbar macht, wenn der Körper zuvor unter starker Anspannung gelitten hat.

Wie wirkt sich Entspannung aus?

Der Zustand der Entspannung zeigt sich durch emotionale, körperliche und geistige Ruhe. Dann kann der Blutdruck sinken und die Muskelspannung nimmt ebenfalls ab. Über einen gewissen Zeitraum tut das dem Körper gut. Bei einem Dauerzustand der Entspannung kann aber auch das Gegenteil eintreten und ein Burnout ist dann nicht ausgeschlossen. Für einen Menschen kann auch eine chronische Unterforderung genauso schädlich für den Körper und die Psyche sein, wie es bei einer chronischen Überforderung der Fall ist. Dann ist meist die Rede von Lustlosigkeit und Langeweile, dies sich breit machen. Die Betroffenen können dabei jegliche Motivation verlieren.

Maßnahmen die helfen können, sich zu entspannen

Um den stressigen Alltag zu unterbrechen, muss man öfters für Auszeiten und für Entspannung sorgen. Viele Menschen glauben, dass sie keine freie Minute haben, um sich diese Zeit für sich selbst nehmen zu können, schließlich gibt es ja immer „To-Dos“, die man abarbeiten muss. Trotzdem kann man kleine Momente finden, in denen man durchatmen und in die man verschiedene Entspannungsmethoden integrieren kann.

Gemeinsam mit Freunden eine Shisha rauchen

Egal ob bei jung oder alt, das gemeinsame Rauchen einer Shisha liegt derzeit sehr im Trend. Dafür trifft man sich privat oder besucht eine Shisha-Kneipe. Auch das kann eine sehr gute Situation sein, in der man in einer lockeren Atmosphäre entspannen kann. Für die Wasserpfeifen kann man sich mittlerweile sogar sehr gut den Shisha Tabak online kaufen, was die Sache noch einfacher und unkomplizierter werden lässt.

Sich eine Wellnessmassage gönnen

Ein schönes Wellnessprogramm, dass ganz individuell aussehen kann, verspricht eine besonders schöne Entspannung. Wellness kann man zuhause selbst betreiben. Entweder lässt man sich von seinem Partner schön massieren oder legt sich einfach in ein duftendes Schaumbad. Natürlich kann man sich dafür auch in eine Wellness-Oase begeben. Sehr beliebt sind dabei zum Beispiel die sogenannten Ayurveda Massagen und natürlich auch Sauna- oder Dampfbadgänge, unterbrochen durch Ruhephasen. Man könnte sich natürlich auch bei der nächsten Gelegenheit einfach einen Gutschein für eine Therme schenken lassen. So wird man sich die Auszeit vielleicht sogar eher gönnen.

Einfach Dinge, die trotzdem entspannen können

Entspannung muss nicht mit Aufwand verbunden sein. Zum Beispiel ist Lächeln oder Lachen die wohl einfachste Form der Entspannung. Denn Lächeln kann Glückshormone freisetzen und Stresshormone senken. Auch die Atmung wird als effektives Mittel genannt, um Körper und Geist zu entspannen. Dabei soll die Bauchatmung besonders dafür geeignet sein. Deswegen zählt man auch das Singen als gute Methode, um den Stress des Alltags zu lindern. Ausreichender Schlaf ist wichtig, damit man neue Kraft tanken und gestärkt in den Tag starten kann. Ein Spaziergang in der freien Natur kann wahre Wunder wirken. Die Bewegung hilft dabei, Stresshormone abzubauen. Spaziergänge können den Kreislauf anregen, ohne dass der Körper zusätzlich gestresst wird. Man kann frischen Sauerstoff atmen und die beruhigende Wirkung der Natur (zum Beispiel das Vogelgezwitscher, den Geruch des Waldes oder den Sand unter den Füßen) genießen. Es kann dabei sogar ein Gefühl von Urlaub aufkommen und für ein paar Momente können alle Sorgen vergessen sein.

Die Kommentare sind geschloßen.